Pop Church

 
 

Ich  bewundere das klassische Kunsthandwerk und habe großen Respekt vor den Meistern ihrer Zeit. Aber ich finde, dass einige Werke es verdienen, in eine kontemporäre Sprache übersetzt zu werden, um den selben Eindruck zu vermitteln den sie ursprünglich vermitteln sollten. Was früher mal überwältigte lässt heute so manchen kalt. Das hat mich dazu bewogen, alte Kulturgeschichte neu zu erzählen. Künstler waren seit Jahrhunderten von der weiblichen Schönheit inspiriert und arbeiteten unentwegt an deren perfekten Darstellung. Auch ich habe mich diesbezüglich mitreißen lassen; heute möchte ich die Zeitmaschine steigen, bewaffnet mit meiner Vision.

Meine Collagen zeigen Darstellungen von Heiligen, bzw. klassische Szenen des Evangeliums. Zahlreiche Kirchen und Kathedralen wurden zur Vorlage meines Projekts.

 

Warum?

Why?

I admire ancient arts and crafts with great respect. However, some of them deserve to be translated to a contemporary language to create the same effect as they did when they were conceived. Thus I propose a modern way to picture an ancient tale of our culture. Artist have been inspired by the beauty of women, eagerly working on their perfect representation over centuries. I have been entrained to do so, too. Today, I want to set back in time taking along my vision.


My composing show representations of saints and typical gospel scenes. I drove many miles across France to find the ideal stained glass windows to work on. Mixed up with portraits of real persons I finally conclude with a modern view of an antique legend.